u-wert.net
die Seite für energieeffizientes Bauen

News

« Vorangehende Artikel

Warum Sie auf den neuen U-Wert-Rechner umsteigen sollten

28.9.2016

Es gibt immer was zu tun – so ist das auch mit dem U-Wert-Rechner. Deshalb freue ich mich, Ihnen nach monatelanger Entwicklungszeit endlich alle neuen Funktionen vorstellen zu können.

Hinweis: Für die Nutzung der neuen Version ist kein spezieller Zugang notwendig. Vielmehr hat die neue Version die alte, rein grafische Eingabe ersetzt und kann ab sofort verwendet werden.

1) Grafische und tabellarische Eingabemöglichkeit kombiniert

Neben der relativ neuen grafischen und der alten tabellarischen Eingabemöglichkeit steht Ihnen ab sofort auch eine kombinierte Eingabemethode zur Verfügung: Das Bauteil wird gleichzeitig tabellarisch und grafisch dargestellt und kann in beiden Darstellungen bearbeitet werden.

Kombinierte Eingabemethode des U-Wert-Rechners

Mit den beiden „Eingabe“-Schaltflächen (siehe roter Kreis) können Sie jederzeit zwischen der kombinierten und der rein grafischen Eingabemethode wechseln.

Beispielberechnung in der kombinierten Eingabe öffnen

2) Gekreuzte Balkenlagen

Gewerbliche Nutzer können nun auch gekreuzte Balkenlagen berechnen. Dazu kann jede Balkenlage um 90° gedreht werden:

U-Wert-Rechner - gekreuzte Balkenlagen

Für das so entstandene dreidimensionale Modell wird der U-Wert per DIN 6946 berechnet und die Temperaturverteilung per DIN 10211. Für den Feuchteschutz via Finite-Elemente-Verfahren wird ein zweidimensionaler Querschnitt des Bauteils betrachtet (ohne gedrehte Balkenlagen). Für den Feuchteschutz nach DIN 4108-3 und den Hitzeschutz wird unverändert nur die Schichtenfolge im Gefach berücksichtigt.

3) Gefälledämmung

Die Berechnung von keilförmigen Schichten (Gefälledämmungen) gemäß DIN 6946 ist nun möglich – vorerst jedoch als Beta-Version:

U-Wert-Rechner - Gefälledämmung

4) Berücksichtigung von Keller und Erdreich nach DIN 4108-6

Bei Kellerdecken oder erdberührten Bauteilen war bisher nur die Berechnung des konstruktiven U-Werts möglich. Ab sofort kann auch der Wärmewiderstand des Erdreichs und – falls vorhanden – des unbeheizten Kellers berücksichtigt werden. Diese Funktion befindet sich ebenfalls im Beta-Stadium.

Berücksichtigung von Erdreich gemäß DIN 4108-6

5) Trocknungsreserve nach DIN 68800-2

Die Trocknungsreserve für Holzkonstruktionen kann bereits seit einiger Zeit berechnet werden. Mit diesem Update wurde diese Berechnung noch einmal überarbeitet, was insbesondere bei tauwasserfreien Bauteilen (nach DIN 4108-3) zur exakteren Einschätzung der Trocknungsreserve führt. Benutzer mit PDF-Option können die Trocknungsreserve nun auch auf Wunsch in das PDF-Dokument aufnehmen.

6) Keine Banner-Werbung

Auch Besuchern, die den U-Wert-Rechner kostenlos privat nutzen, wird ab sofort keine Banner-Werbung mehr angezeigt. Dadurch steht mehr Platz für die Bauteileingabe zur Verfügung, was die Bedienung vor allem auf kleinen Bildschirmen, wie z.B. Tablets, deutlich erleichtert.

Bitte beachten Sie: Die Nutzung im Zusammenhang mit Ihrer gewerblichen Tätigkeit ist weiterhin nur mit einem kostenpflichtigen Zugang gestattet. Weitere Informationen auf der Preisübersicht.

Wer sich als privater Nutzer (selbst genutzte Immobilie) für die kostenlose Bereitstellung des U-Wert-Rechners revanchieren möchte, kann mir gerne eine Spende zukommen lassen.

Stadt Karlsruhe gewinnt BMWi/BME-Preis für Dämmung mit Neptutherm®

2.3.2016

Es gibt mehr als EPS und Mineralwolle… Weil mir die Verbreitung von alternativen Dämmstoffen am Herzen liegt, gratuliere ich hiermit ganz herzlich der Stadt Karlsruhe und Neptutherm!

In den Pfingstferien 2015 wurde die oberste Geschossdecke der Grundschule in KA-Wolfartsweier im Auftrag der Stadt Karlsruhe komplett mit NeptuTherm® gedämmt. Auf der vorhandenen, mit Schlacke gefüllten Holzbalkendecke mit Dielenboden, wurden im Abstand von 62,5 cm Dämmplattenstreifen ausgelegt in die Sparrenexpander SE 12 plus gesteckt wurden. Die damit definierte Dämmhöhe von 20 cm wurde mit NeptuTherm® ausgefüllt und verdichtet. Darauf wurde ein 24 mm starker Rauhspundboden verlegt. Die Maßnahme amortisiert sich in max. drei Jahren durch die Energieeinsparung.

Für dieses Projekt wurde die Stadt Karlsruhe zum BMWi/BME-Preis „Innovation schafft Vorsprung“ 2016 nominiert und hat den ersten Preis gewonnen.

Herzliche Glückwünsche!

NeptuTherm® ist ein naturreiner und nachhaltiger Dämmstoff, hergestellt aus den Fasern von so genannten „Neptunbällen“, einem Abfallprodukt des Meeres. Weitere Information auf www.neptutherm.de

2015-05-06 12.32.38

Grundschule Wolfartsweier

Fotos und Infos von www.neptutherm.de.

Grafische Bauteilangabe

8.7.2015

Ab sofort steht die neue, grafische Bauteileingabe zur Verfügung.

Screen Shot 2015-06-13 at 21.20.59

Bei der grafischen Bauteileingabe platzieren Sie die gewählten Baustoffe direkt in der maßstäblichen Zeichnung des Bauteils.

In diesem Video sehen Sie, wie ich eine Dachkonstruktion eingebe. Dachsparren können entweder über die Angabe eines „Balkenanteils“ eingegeben werden, oder direkt auf den Dämmstoff gezogen werden:

Die Darstellung von Temperatur und Feuchte ist farbcodiert oder per Isolinien möglich:

Screen Shot 2015-06-15 at 20.57.57

Screen Shot 2015-06-15 at 21.01.21

Bitte beachten Sie, dass die grafische Eingabe aktuell eine Beta-Version ist. D.h. diese Version bietet noch nicht alle Funktionen der endgültigen Version und enthält sicherlich noch den einen oder anderen Fehler. Benutzen Sie diese Version deshalb nicht für reale Projekte.

Den Zugang finden Sie oben im Menü ‚Online-Rechner‘.

Direktlink: Grafische Bauteileingabe

Die grafische Bauteileingabe funktioniert möglicherweise nicht auf alten oder exotischen Webbrowsern und auf langsamen Rechnern. An der Optimierung für mobile Geräte und kleine Bildschirme wird noch gearbeitet.

Berechnung des Feuchteschutzes

17.2.2015

Für die Bewertung des Feuchteschutzes bietet der U-Wert-Rechner neben dem eindimensionalen Verfahren aus DIN 4108-3 auch ein 2D-Finite-Elemente-Verfahren an. Letzteres orientiert sich an der DIN 4108-3, geht aber in manchen Punkten über diese hinaus. Dieser Artikel soll die Unterschiede etwas transparenter machen.

Das in DIN 4108-3:2014-11 beschriebene Berechnungsverfahren untersucht, ob unter vorgegebenen, konstanten winterlichen Klimabedingungen in einem Bauteil Tauwasser entsteht. Falls dies der Fall ist, wird die Tauwassermenge berechnet und abgeschätzt, ob die Menge schädlich für das Bauteil ist. Dies ist insbesondere der Fall, wenn sehr viel Tauwasser entsteht, oder das Tauwasser unter vorgegebenen sommerlichen Klimabedingungen nicht trocknet. Weiterlesen »

Heizflächen

9.5.2013

bei der Planung von Fußboden- oder Wandheizungen tauchen einige zusätzliche Fragestellungen auf:

Weiterlesen »

Neue Baustoffe auf u-wert.net

3.3.2013

Damit die Baustoffdatenbank von u-wert.net weiterhin aktuell, vertrauenswürdig und sinnvoll bestückt bleibt, gibt es ab sofort folgende Änderungen:

Baustoffe werden weiterhin kostenlos in die Datenbank aufgenommen wenn entweder eine ausreichende Nachfrage seitens der Besucher besteht oder wenn es sich um einen besonders interessanten, neuartigen Baustoff handelt.

Ich bitte um Verständnis, dass ich nur eine begrenzte Zahl Baustoffe kostenlos pflegen und aktuell halten kann. Sollte Ihr Baustoff nicht darunter sein, können Sie ihn selbst über die u-wert.net Baustoff-Option einpflegen. Mehr darüber…

Angemeldete Benutzer können ab sofort nur noch private Baustoffe anlegen – dafür aber deutlich mehr als zuvor.

Berechnung des Hitzeschutzes

29.5.2011

Ein behagliches Raumklima im Winter bei möglichst niedrigen Heizkosten ist heute bereits selbstverständlich. Aber wie sieht es mit der Behaglichkeit im Sommer aus, wenn außerhalb der schützenden Gebäudehülle Temperaturen von 40°C herrschen?

Will man seine Wohnung im Sommer ohne Klimaanlage auf möglichst behaglichen Temperaturen halten, gibt es nur einen Weg: die Kälte der Nacht auszunutzen. Die Idee: Die Hitze des Tages soll von wärmespeichernden Materialien „aufgefangen“ werden. Dadurch wird die Temperaturwelle, die von der äußeren zur inneren Oberfläche läuft, verzögert und abgeschwächt. Nachts soll die gespeicherte Wärme wieder an die dann kühlere Außenluft abgegeben werden.

Ziel ist es, die Temperaturschwankungen auf der inneren Oberfläche möglichst gering zu halten und das Maximum der Innentemperatur in der zweiten Nachthälfte zu erreichen, also mit einer zeitlichen Verzögerung von ca. 10-12 Stunden.

Abbildung 1: Temperaturverlauf innerhalb des Bauteils zu verschiedenen Zeitpunkten. Jeweils von oben nach unten, braune Linien: um 15, 11 und 7 Uhr und rote Linien um 19, 23 und 3 Uhr morgens.
Weiterlesen »

u-wert.net seit Mai auf eigenem Server

8.5.2011

u-wert.net wächst und wächst… Im Moment verzeichnet u-wert.net ca. 50.000 Besuche pro Monat; 3.000 Besucher haben sich allein in den letzten vier Monaten für das kostenlose u-wert.net-Konto registriert. Um so schmerzlicher ist es, wenn die Webseite nicht rund läuft, wie Ende April geschehen, weil der Webhoster die Probleme seines Servers nicht in den Griff bekommt.

Deshalb möchte ich mich an dieser Stelle für die Probleme mit dem automatischen Email-Versand entschuldigen und allen Besuchern danken, die dieser Webseite zu ihrem großen Erfolg verholfen haben. Danke!

Als Konsequenz der Probleme vom April ist u-wert.net am 1. Mai auf einen eigenen Server umgezogen. Wir müssen uns die Server-Leistung nun nicht mehr mit anderen Webseiten teilen und haben dadurch genug Reserven für die geplanten Erweiterungen von u-wert.net. An dieser Stelle möchte ich noch nichts konkretes verraten, kann Ihnen aber versprechen: Der Sommer wird spannend!

Auf der anderen Seite steht der neue Server nun auch vollständig unter meiner Kontrolle: Falls erneut Probleme auftreten sollten, kann und muss ich diese Probleme selbst lösen – was sich hoffentlich als Vorteil erweisen wird.

Vielen Dank für Ihre Treue und Ihr Vertrauen!

Ihr Ralf Plag

Neues im Dezember: Eigene Baustoffe

9.12.2010

Viele Besucher von u-wert.net haben lange darauf gewartet. Jetzt ist es endlich möglich: Sie können Ihre eigenen Baustoffe anlegen!

Baustoffe erstellen und speichern

Eingeloggte Nutzer haben nun die Möglichkeit, selbst neue Baustoffe anzulegen und diese anderen Nutzern zur Verfügung zu stellen. Diese Baustoffe können zunächst als Entwurf gespeichert und später veröffentlicht (publiziert) werden.


In der Baustoff-Auswahl finden Sie ab sofort eine neue Kategorie: Meine Baustoffe. Hier finden Sie nicht nur Baustoffe, die Sie selbst angelegt haben. Sie können auch jeden anderen Baustoff (Ihre Lieblingsbaustoffe) zu dieser Liste hinzufügen, indem Sie auf das Plus hinter dem entsprechenden Baustoffnamen klicken (in dieser Abbildung nicht sichtbar).
Um einen Baustoff zu bearbeiten klicken Sie auf das Stift-Symbol .

Weiterlesen »

Neues im November

15.11.2010

Sicherlich haben Sie es bereits bemerkt: Der U-Wert-Rechner hat zwei neue Schaltflächen bekommen: Öffnen und Speichern:

Damit können Sie Ihre U-Wert-Berechnungen auf dem u-wert.net-Webserver speichern und sie bei Ihrem nächsten Besuch wieder öffnen und weiter bearbeiten. Damit Ihre privaten Berechnungen auch privat bleiben, müssen Sie sich dafür allerdings mit Ihrem u-wert.net-Konto einloggen. Ein u-wert.net-Konto bekommen Sie schnell und kostenlos, Sie müssen sich lediglich hier registrieren.

Im Moment ist die Anzahl Berechnungen, die Sie speichern können, auf 15 Berechnungen begrenzt. Wenn Ihnen diese 15 Speicherplätze nicht ausreichen, kontaktieren Sie mich bitte.

Mit dem nächsten Update von u-wert.net erhalten eingeloggte Besucher außerdem die Möglichkeit, selbst neue Baustoffe zu erzeugen. Diese „eigenen“ Baustoffe werden dann entweder nur Ihnen oder allen Nutzern von u-wert.net zur Verfügung stehen.

« Vorangehende Artikel

Nutzen Sie bereits den für Sie idealen Zugang zu u-wert.net?

ohne Konto
(kostenlos)
mit Konto
(kostenlos)
Plus-Option*
Infos & Kosten
PDF-Option*
Infos & Kosten
U-Wert
Feuchteschutz
Hitzeschutz
Wärmeverluste
Amortisierung
Gewerbliche Nutzung
Gekreuzte Balkenlagen
Werbefreies Rechnerlayout
Anpassbares PDF-Dokument
Baustofffarbe frei wählbar
Baustoffe aus DIN 4108-4 & DIN 10456
U-Wert nach DIN 6946
Feuchteschutz nach DIN 4108-3
Speicherplätze für Berechnungen 15100250
Eigene Baustoffe 10100100
  Anmelden Jetzt testen Jetzt testen

*U-Wert, Feuchteschutz, Hitzeschutz, Amortisierung und Wärmeverluste sind Teil des kostenlosen Basis-Kontos.

Alle Angaben und Berechnungen dienen nur der Information und müssen vor einer Nutzung von einer sachverständigen Person überprüft werden. Im Übrigen gelten unsere AGB.
Die gewerbliche Nutzung ist mit Plus-Option oder PDF-Option gestattet.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Infos

Akzeptieren Seite verlassen