u-wert.net
die Seite für energieeffizientes Bauen

« | »

Beispiel: Vollsparrendämmung

Von Ralf Plag | 3.8.2010

Vollsparrendämmung mit Zelluloseflocken und Holzfaserdämmplatten als Unterdach

Sparrenabstand 60cm, Sparrenbreite 12cm, Sparrenhöhe 22cm



Konstruktion im Eingabeformular öffnen

Vollsparrendämmung mit Zelluloseflocken und Underdeckbahn

Billiger, aber schlechterer Wärme- und Hitzeschutz. Sparrenabstand 60cm, Sparrenbreite 12cm, Sparrenhöhe 22cm

Konstruktion im Eingabeformular öffnen

Bitte beachten Sie: Diese Beispiele stellen keine Empfehlungen für den dargestellten Aufbau dar. Sie sollen Ihnen lediglich die Möglichkeiten des U-Wert-Rechners demonstrieren und Ihnen bei der Eingabe Ihrer Bauteile helfen.

Themen: Howtos, Konstruktionsbeispiele


2 Kommentare zu “Beispiel: Vollsparrendämmung”

  1. Thorsten meint:
    8.Oktober 2012 at 22:10

    Allgemeine Fragen lautet…
    watt soll man nun nehmen die Mineralwolle die ja nun auch mit problemen behaftet ist oder sollte man auf Hanf oder Holzdämmstoffe zurückgreifen.. u wert ist schlechter aber dafür besserer Hitzeschutz usw… also bei 140 mm dachsparrentiefe..mineralwolle kenne ich aber nach Aussage von Konrad Fischer bin ich nun ratlos…ob Mineralwolle überhaupt sinnvoll ist.. beste grüße

  2. DerAchim meint:
    15.Februar 2013 at 12:49

    Jeder Dämmstoff hat Vor- und Nachteile. Der Vorteil von MiWo ist der Preis und die hohe WLG. Ob die Nachteile überwiegen, muss jeder selbst entscheiden.
    Bei 140mm Dämmstärke wird man eh nicht die ENEV einhalten, geschweige denn KFW- Mittel erhalten.
    Wenn es nach Herrn Fischer und seinem „hochwissenschaftlichen“ Lichtenfelser Experiment geht, müssten wir mit Stein dämmen. Ziehen wir doch alle einfach in Höhlen. Bitte immer mehrere Meinungen einholen und eigene Schlüsse ziehen. „Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.“ (Kant)
    Ich muss beruflich öfter mal Dächer öffnen und abdecken. Meiner Erfahrung nach bestehen Unterspannbahnen, besonders unter schwarzen Dachpfannen, schon nach 15 Jahren meist nur noch aus Fetzen. Daher empfehle ich grundsätzlich Holzweichfaser-Unterdeckplatten, egal ob auf MiWo oder Zellulose oder Holzfaser.

Kommentare

Bitte stellen Sie Fragen zu Ihrem Bauvorhaben im Forum.

Nutzen Sie bereits den für Sie idealen Zugang zu u-wert.net?

Basis-Konto
(kostenlos)
Plus-Option*
Infos & Kosten
PDF-Option*
Infos & Kosten
Profi-Option*
Infos & Kosten
U-Wert
Feuchteschutz
Hitzeschutz
Wärmeverluste
Amortisierung
Gewerbliche Nutzung
Gekreuzte Balkenlagen
Werbefreies Rechnerlayout
Anpassbares PDF-Dokument
Baustofffarbe frei wählbar
Baustoffe aus DIN 4108-4 & DIN 10456
U-Wert nach DIN 6946
Feuchteschutz nach DIN 4108-3
Berechnungen in Ordnern speichern
Eigene Wärmeübergangswiderstände
3D-Ansicht im PDF-Dokument
Speicherplätze für Berechnungen151002501000
Eigene Baustoffe10100100100
  Anmelden Jetzt testen Jetzt testen Jetzt testen

*U-Wert, Feuchteschutz, Hitzeschutz, Amortisierung und Wärmeverluste sind Teil des kostenlosen Basis-Kontos.

Alle Angaben und Berechnungen dienen nur der Information und müssen vor einer Nutzung von einer sachverständigen Person überprüft werden. Im Übrigen gelten unsere AGB.
Die gewerbliche Nutzung ist mit Plus-Option, PDF-Option oder Profi-Option gestattet.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Infos

Akzeptieren Seite verlassen